Überfüllte Mülltonne auf grüner Wiese, Glastrinkhalm, Strohhalm, Glasstrohhalm

5 Tipps, um deinen Plastikkonsum zu verringern

Es ist bereits Mitte Januar und ihr seid schon kurz davor die ersten Vorsätze über Bord zu werfen? Genau das möchten wir mit dem folgenden Blogartikel verhindern. Sicherlich gehört der Umweltschutz und damit auch ein geringerer Plastikkonsum auch zu Euren Vorsätzen für das Jahr 2019. Wir stellen Euch nun 5 Tipps vor, wie ihr ganz einfach den Plastikkonsum im Alltag reduzieren könnt.

Verzicht von Einwegplastik

Der Erste und wohl auch einfachste Schritt ist der Verzicht von Einwegplastik. Verbanne Plastikteller, Besteck und Strohhalme aus deinem Leben. Bring doch einfach zur nächsten Grillparty oder zum Picknick abwaschbare Teller und deine Pacificstraws mit. Dies schont nicht nur den Geldbeutel, sondern ist gleichzeitig auch super für die Umwelt.

Sag Nein zur Tüte

Mach es dir zur Gewohnheit beim Einkaufen immer einen Einkaufskorb oder den guten alten Jutebeutel mitzunehmen. So ein Beutel passt in jede Handtasche und ist auch bei Spontaneinkäufen immer in Reichweite. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich bei dir zu Hause kein Berg von Plastiktüten ansammelt, die nur Platz wegnehmen.

Probiert mal Unverpackt Läden aus

Fast in jeder größeren Stadt gibt es mittlerweile Unverpackt Läden. Die Auswahl ist groß und preislich gesehen unterscheiden sich diese gering vom Supermarkt. Sollte es in eurer Stadt keinen Unverpackt Laden geben, kann man diverse Artikel auch in verschiedenen Zero-Waste Shops im Internet kaufen. Für den Versand werden hier ausschließlich bereits benutzte Kartons verwendet. Alternativ habt ihr aber auch die Möglichkeit den Wochenmarkt zu besuchen, den es schon in jeder Kleinstadt gibt. Hier unterstützt ihr lokale Bauern und das frische Gemüse könnt ihr euch unverpackt abwiegen lassen.

Mikroplastik im Badezimmer

Vielen ist kaum bewusst wie viele Duschgels und Shampoos noch Mikroplastik haben. Achtet beim nächsten Einkauf mal auf die Inhaltsstoffe. Es gibt mittlerweile verschiedene Apps, die den Barcode von Kosmetika scannen und deren Inhaltsstoffe bewerten können.

Die wichtigste Regel beim Kauf eines Duschgels lautet: Vermeide Peelings!

Des Weiteren hat der BUND einen Einkaufsratgeber veröffentlicht mit allen Produkten, die Mikroplastik enthalten.

Müll sammeln

Es gibt nichts Schlimmeres als bei einem schönen Sonntagsspaziergang durch den Wald Müll zu finden. Leider passiert dies viel zu oft. Daher lautet die Devise: Sammel den Müll ein! Nur so kann verhindert werden, dass sich dieser in Flüsse oder den Magen verschiedener Tiere verirrt.

Vielleicht motiviert ihr ja auch andere Personen dazu den ein oder anderen Tipp in die Tat umzusetzen.